Unsere Geschichte

  • 1997
    gründete Manfred Winter die GfN (Gesellschaft für Networktraining mbH) in Heidelberg, bis 2004 wurde nur dieser Standort geführt.
  • 2000-2004
    Microsoft CTEC (Certified Technical Education Center) und weitere Partnerschaften mit Anbietern, z.B. Gründungsmitglied im LPI German e.V.
  • seit 2005
    Eröffnung weiterer Standorte in Deutschland.
  • 2006
    Qualifizierung als Microsoft Gold Partner.
  • seit 2007
    gibt es die GFN AG in ihrer heutigen Form als Aktiengesellschaft.
  • 2008
    Kooperation mit der IBA und Eröffnung der Studienorte Hamburg und München.
  • 2009
    Einstellung des 100. Mitarbeiters; Eröffnung des IBA-Studienortes Köln.
  • 2010
    SAP Bildungspartner und Schulungspartner;
    Kooperation mit der Bahçeşehir University in Istanbul; Eröffnung des Studienortes der IBA in Nürnberg.
  • 2011
    Gründung des Joint Ventures Wissen Akademie mit der Bahçeşehir University in Istanbul.
  • 2012
    Gründung der Tochtergesellschaft YITP – Young IT Professionals GmbH, internationale Kooperationen mit Algebra, Kroatien.
  • 2013
    GFN AG ist bundesweit mit 13 nationalen Standorten und in Istanbul sowie Puerto de la Cruz (Teneriffa) vertreten.
  • 2014
    Markus Hertrich wird weiteres Vorstandsmitglied;
    Eröffnung der GFN Standorte Freiburg und Heilbronn.
  • 2015
    Eröffnung der GFN Standorte Hannover und Wesel;
    Umzug der Zentrale in den Bildungscampus am Heidelberger Hauptbahnhof.

Ein Blick in die Zukunft

Unser Kernziel ist, Bildung für möglichst viele Menschen zugänglich zu machen und flächendeckend in Deutschland vertreten zu sein, so dass für jeden unserer Kunden ein Trainingscenter in erreichbarer Nähe liegt.

  • Unsere Zukunftsvision könnte so aussehen:
    Über kostenlose Apps auf Ihrem Mobiltelefon können Sie sich gezielt Ihre Weiterbildung aussuchen und die eventuell noch fehlenden Voraussetzungen über mehrere 20-minütige virtuelle Schulungspakete auffrischen. So gerüstet nehmen Sie dann an unseren kurzen, knackigen Präsenzschulungen teil. Vor und nach Ihrem Seminarbesuch können Sie Ihren Wissensstand auf Ihrem persönlichen Profiltool überprüfen. Wie wir alle wissen, wird es nicht genauso kommen – aber vielleicht noch besser!