Nachhaltig integriert mit Profiling

Um Ihre Kunden in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren, lernen wir sie erst einmal kennen. Mit Profiling arbeiten wir Stärken, Schwächen, Potenziale und Vermittlungshemnisse heraus. Darauf basierend entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen und Ihren Kunden eine Integrationsstrategie für einen sicheren und nachhaltigen Einstieg in den Arbeitsmarkt.

Zehn Dimensionen im Profiling

Wie arbeitsmarktnah sind Ihre Kunden? Wo besteht Handlungsbedarf?

Welche Potenziale, Fähigkeiten, Talente und beruflichen Interessen hat Ihr Kunde? Welche Schwächen, Hemmnisse oder Blockaden zeigen sich, die einen Zugang zum Arbeitsmarkt erschweren?

Mit InJob-Coaching – dem Integrationsturbo – definieren wir das Profiling neu. Wir analysieren die verschiedenen Dimensionen eines Menschen, die für die Einschätzung der Arbeitsmarktnähe relevant sind. Am Ende sehen Sie auf einen Blick die Integrations-chance Ihrer Kunden und den möglichen Handlungsbedarf jeder Dimension.

Jedes InJob-Coaching startet mit einer Analyse der Ausgangssituation Ihrer Kunden. Für ein standardisiertes, aber dennoch hoch individuelles und arbeitsmarktnahes Profiling sind zehn Dimensionen notwendig.

Die zehn Dimensionen des InJob-Coaching-Profilings – ein Beispiel

Wir zeigen Ihnen, wie ein Profil Ihres Kunden aussehen kann und welche Fragen uns zur Erfassung eines ganzheitlichen Bildes verhelfen.

Gesundheit

Wie belastbar ist Ihr Kunde körperlich und seelisch? Welche Berufe kann der Kunde trotz seiner seelischen/körperlichen Beeinträchtigungen ausüben? Was kann der Kunde aktiv tun, um seinen seelischen/körperlichen Gesundheitszustand zu verbessern?

4

Familie & soziales Umfeld

Mit wem lebt der Kunde zusammen? Hat er Familie, Kinder? Hilft diese ihm oder sind da eher Konflikte? Welche Erwartungen haben die Familienangehörigen an ihn? Wie alt sind die Kinder, brauchen sie Betreuung? Gibt es Probleme mit den Kindern, z.B. in der Schule? Hat der Kunde soziale Kontakte, Freunde? Oder lebt er isoliert? Kann er soziale Kontakte für seine Arbeitsuche aktivieren?

10

Mobilität

Wie mobil ist der Kunde? Hat er/sie einen Führerschein? Ein Auto? Wie viel Zeit ist der Kunde bereit zu pendeln? Ist er bereit wegen der Arbeit in eine andere Stadt zu ziehen? Wie weit sind die Arbeitsplätze vom Wohnort entfernt?

6

Fachkompetenz & Differenzeignung

Welche fachlichen Kompetenzen hat der Kunde? Wo liegen seine beruflichen Stärken? Gibt es versteckte Talente? Welche sozial-kommunikativen Kompetenzen hat er? Wie geht er mit Kollegen und Chefs um? Wie ist sein persönliches Konfliktverhalten? Hat er Interkulturelle Fähigkeiten? Fremdsprachen- oder IT-Kenntnisse? Lernt der Kunde gerne, bzw. ist er lernfähig? Welche besonderen, herausragenden Eigenschaften hat der Kunde?

7

Coaching-Potenziale

Was hat der Kunde in seinem Leben bereits durchlebt? Wie ist er mit persönlichen Krisen und Tiefpunkten umgegangen? Wann und wie ist es dem Kunden schon einmal gelungen, aus einer Krise erfolgreich herauszukommen? Ist der Kunde emotional stabil?

4

Motivation

Wie motiviert ist der Kunde, seine aktuelle Lebenssituation zu verändern? Was genau müsste am Ende stehen, damit sich die intrinsische Motivation des Kunden erhöht? Wann ist seine Motivation verloren gegangen und wodurch? Spielt die Höhe des Einkommens eine Rolle, damit der Kunde motiviert ist zu arbeiten (extrinsische Motivation)?

3

Berufliche Vorerfahrung

Wie ist die Berufsbiografie des Kunden? Welche Tätigkeiten hat der Kunde schon ausgeübt? In welchen Bereichen / Unternehmen hat er schon gearbeitet? In welchen Berufsgruppen wurden schon Erfahrungen gesammelt?

7

Formale Bildungsnachweise

Was ist der höchste Schulabschluss des Kunden? Gibt es eine abgeschlossene Berufsausbildung? Oder ein Studium? Hat der Kunde weitere nachweisbare fachliche Qualifikationen / Zertifizierungen?

6

Top-Tätigkeiten & -Interessen

Welche beruflichen Interessen hat der Kunde? Gab es Lieblingsfächer in der Schule? Welche Tätigkeitsbereiche sind interessant? Was tut der Kunde gerne und worin in er gut? Was macht dem Kunden Spaß?

10

Arbeitsmarktchancen

Wie sieht der (regionale) Stellenmarkt aus? Wie viele offene Stellen gibt es? Welche kommen davon in Frage? Wie entwickelt sich der Arbeitsmarkt? Wo liegen die Chancen für den Kunden?

4

Wie wird das Profiling durchgeführt?

Grundlage des Profilings ist die JobIMPULS-Methode, die speziell für das InJob-Coaching in Richtung der beschriebenen Dimensionen weiterentwickelt wurde.

Die JobIMPULS-Methode ist ein optimales Hilfsmittel für Berater, Coaches und Kunden. Sie zeigt die individuellen Chancen eines Kunden am Arbeitsmarkt auf und unterstützt bei der Entwicklung eines abgestimmten Coaching- und Beratungskonzeptes – basierend auf wissenschaftlich fundierten und in der Praxis erprobten Verfahren. So entstehen für den Kunden neue Perspektiven und Wege zur Integration in den Arbeitsmarkt.

Arbeitsmarktnah und individuell: Der Ablauf des InJob-Coachings

Bei der JobIMPULS-Methode stehen immer die gesamte Person und ihre Kompetenzen im Mittelpunkt. Welche beruflichen Vorerfahrungen hat sie bereits gesammelt? Welche Tätigkeiten und Themenfelder sind interessant? Welche versteckten Talente und Potenziale hat die Person? Ist sie emotional stabil? Ist sie motiviert, wieder am Arbeitsmarkt teilzunehmen?

Wir orientieren uns zudem stark am Arbeitsmarkt und haben daher das regionale Umfeld immer genau im Blick. So können wir sicherstellen, dass unsere beruflichen Empfehlungen auch realistisch sind. Wo sind die Chancen auf dem Arbeitsmarkt besonders gut? Wie viele offene Stellen gibt es in welchen Bereichen? Von welchen Bereichen ist womöglich abzuraten?

Die JobIMPULS-Methode analysiert also zum einen die persönliche Situation und die Eigenschaften eines Menschen. Zum anderen wird dieses individuelle Profil mit dem lokalen Stellenmarkt verknüpft, woraus schließlich neue berufliche Perspektiven entwickelt und konkrete Handlungsempfehlungen gegeben werden können.

Die JobIMPULS-Methode bietet objektive und valide Entscheidungshilfen im Coaching- und Beratungsprozess. Sie können sich sicher sein, dass die Handlungen und Empfehlungen unserer InJob-Coaches mithilfe der Profiling-Ergebnisse optimal auf die aktuelle Situation und Anforderungen Ihres Kunden abgestimmt sind.

Nach Abschluss der ersten Stufe gehen wir in den Coaching-Prozess über, der auf den Ergebnissen des Eingangs-Profilings basiert.

Individuelle Berufscoachings für Arbeitsuchende | Informationen für Kostenträger

Gemeinsam integrieren wir mit den passenden Jobcoachings Ihre Kunden in den ersten Arbeitsmarkt - schnell, persönlich und nachhaltig. Ob schnelle und fundierte Analyse oder modulares Coaching bis zum Arbeitsplatz: Unsere zielgruppenspezifischen Jobcoaching-Maßnahmen haben den Erfolg Ihrer Kunden und eine zügige Integration im Fokus.


Ihr Kontakt zur GFN AG

* Pflichtfeld
Ihre Daten nutzen wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer
Anfrage. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.

Haben Sie Fragen?

Sie haben Fragen zu unseren Angeboten, Leistungen und Services? Nutzen Sie einfach das Kontaktformular, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Ihre schnellste Verbindung zu uns

Für eine noch schnellere Bearbeitung Ihres Anliegens hinterlassen Sie uns einfach eine Telefonnummer, unter der Sie gut erreichbar sind. Durch die Mitteilung Ihrer Postleitzahl können wir Ihr Anliegen direkt an das zuständige GFN-Trainingscenter weiterleiten.

Übrigens: Unsere 37 Trainingscenter sind über die gesamte Bundesrepublik Deutschland verteilt und garantiert auch in Ihrer Nähe. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!