Weltweit bekannteste agile Methode, Schnell lern- und einsetzbar, Scrum Foundation, Scrum Master & Product Owner, International anerkannte Zertifikate, GFN

Scrum-Zertifizierungen

  • Weltweit bekannteste agile Methode
  • Schnell lern- und einsetzbar
  • Scrum Foundation, Scrum Master & Product Owner
  • International anerkannte Zertifikate

Produktives Arbeiten, wenig Bürokratie, schnelle Erfolge – immer mehr Unternehmen nutzen agile Methoden, um im Wettbewerb zu bestehen. In über 90 Prozent aller agilen Projekte weltweit kommt Scrum zum Einsatz. Der Bedarf an Scrum-Expert:innen ist hoch und steigt weiter an. Mit einer Scrum-Zertifizierung belegst du deine agile Kompetenz und setzt Projekte kundenorientierter und dynamischer um.

Klingt spannend? Erfahre mehr über deine beruflichen Chancen mit einer Scrum-Zertifizierung.

Kostenlos anrufen

Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-15 Uhr

0800 436 436 436

oder

Beratung buchen

schnell & unverbindlich

Termin wählen

Beliebte Kurse für Arbeitsuchende

Beliebte Kurse für Berufstätige und Unternehmen

Weitere Projektmanagement-Methoden

Warum agiles Projektmanagement

Erste agile Prinzipien und Techniken entwickelten sich schon kurz nach der Veröffentlichung des sogenannten „Agilen Manifests“ im Jahr 2001. In diesem formulierten erfahrene Entwickler verschiedene Ideen für das Vorgehen in Softwareprojekten.

Seitdem sind zahlreiche agile Ansätze und Methoden entstanden. Agiles Projektmanagement mit Scrum, DevOps oder Kanban ist beliebt wie nie. Der Grund liegt sicherlich darin, dass sich agile Methoden sehr gut für komplexe Projekte in schnelllebigen Umgebungen – wie beispielsweise in der IT – eignen.

Agiles Projektmanagement ist dir also vor allem in Softwareprojekten und anderen Digitalisierungsvorhaben von großem Nutzen. Denn gerade im sich rasant entwickelnden IT-Bereich  ist es wichtig, flexibel handeln und schnelle Entscheidungen treffen zu können. Flache Hierarchien, kurze Kommunikationswege und regelmäßiger Austausch sind daher wichtige Merkmale agiler Projektarbeit.

Kurz erklärt: Die Scrum-Methode

Scrum gilt als die weltweit bekannteste agile Methode. Selbst definiert sie sich lediglich als Framework (Rahmen, Gerüst), nicht als Vorgehensmodell. Im Vergleich zu klassischen Ansätzen besteht Scrum aus nur wenigen Regeln. Je nach Projekt kombinierst du Scrum problemlos mit anderen agilen Aspekten oder auch bewährten Methoden wie PRINCE2®. Ideen für mögliche Kombinationen vermittelt dir die übergeordnete Seite Projektmanagement.

Eine klassische Projektleitung gibt es in Scrum nicht. Projekte werden von einem sich selbst organisierenden Team umgesetzt. Der sogenannte Scrum Master moderiert die Zusammenarbeit auf Basis der Scrum-Regeln und -Praktiken. Eine weitere wichtige Rolle hat der Product Owner (Produkteigentümer:in) inne. Er bzw. sie vertritt die Interessen des Kunden oder des Managements. Im Product Backlog (Auftragsrückstand) verwaltest du als Product Owner die Produktanforderungen und zu erledigenden Aufgaben.

Die Vorteile von Scrum:

Scrum ist dir insbesondere in komplexen Projekten der Softwareentwicklung und des IT-Service-Managements von großem Nutzen. Die Scrum-Methode wird aber auch in der Hardwareentwicklung und im wissenschaftlichen Bereich eingesetzt. Zunehmend arbeiten sogar Unternehmen wie Banken, Energieversorger oder Automobilhersteller mit Scrum. Immer mehr Teams aus technischen und nichttechnischen Bereichen – beispielsweise aus dem Marketing, der Verwaltung oder dem Personalbereich – nutzen die Methode oder einzelne Elemente daraus für ihr Projektmanagement.

Die Scrum-Zertifizierungen: Scrum Foundation, Scrum Master und Product Owner

Unsere Scrum-Schulungen bereiten dich auf drei mögliche Scrum-Zertifizierungen vor: Agile Scrum Foundation, Agile Scrum Master und Agile Scrum Product Owner.

Scrum Foundation: In dieser Zertifizierung vermitteln wir dir ein grundlegendes Verständnis der Scrum-Methodik. Du lernst die agile Denkweise, die Regeln und Begriffe von Scrum sowie zentrale Vorgehensweisen kennen. Mit deiner Zertifizierung bist du in der Lage, Scrum-Praktiken in typischen Projektsituationen anzuwenden.

Durchschnittlich 93,6 Prozent unserer Teilnehmer:innen legen die Zertifizierungsprüfung Scrum Foundation mit Erfolg ab.

Scrum Master: In dieser Zertifizierung baust du tiefgreifendes Praxiswissen auf. Dir werden fortgeschrittene Scrum-Konzepte nähergebracht und du lernst, diese in großen, komplexen Projekten anzuwenden. Darüber hinaus erwirbst du das nötige Know-how, um das Arbeiten mit Scrum in einem Unternehmen einzuführen und agile Projekte in der Rolle des Scrum Masters zu begleiten.

Bei der Zertifizierung zum Scrum Master liegt die aktuelle Bestehensquote unserer Teilnehmer:innen bei durchschnittlich 96,5 Prozent – und damit weit über der deutschlandweiten Quote von 81,8 Prozent.

Scrum Product Owner: In dieser Zertifizierung wirst du mit der Rolle des Product Owners (Produktinhaber:in) und dessen Aufgaben vertraut gemacht. Du erwirbst relevantes Know-how, um in Scrum-Projekten komplexe Entscheidungen zugunsten von Produkt und Auftraggeber:innen bzw. Anwender:innen treffen zu können. Du lernst beispielsweise, Anforderungen zu formulieren und eine Produktvision zu erstellen – das alles mit dem Ziel, den Mehrwert des zu entwickelnden Produkts zu maximieren. Die Zertifizierung zum Scrum Product Owner setzt eine erfolgreiche Master-Prüfung voraus.

Mit umfassendem Methodenwissen sowie praxisorientierten Übungen und Fallbeispielen machen wir dich fit für die Zertifizierungsprüfung und deine zukünftige Projektarbeit mit Scrum.

Erfahre, wie dich agiles Know-how fit macht für neue berufliche Herausforderungen.

Kostenlos anrufen

Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-15 Uhr

0800 436 436 436

oder

Beratung buchen

schnell & unverbindlich

Termin wählen

Was unsere Teilnehmer:innen sagen.

Ich habe eine Scrum-Master-Zertifizierung absolviert, da diese für die Teamarbeit in der IT sehr wichtig ist. 

Ulrike Pflug

zertifizierte IT-Projektleiterin

GFN – dein autorisierter Lernpartner

EXIN-Partner Platin

Weitere Themen