Sichern Sie sich Ihre

Weiterbildungsprämie

Bis zu 2.500 € extra vom Staat

Informationen anfordern

Für IHK-Umschulungen

Anerkannte Ausbildungsberufe werden vom Bund gefördert.

Zeitlich begrenzt

Die Weiterbildungsprämie wird nur bis zum 31. Dezember 2020 gezahlt.

Zur freien Verfügung

Die Weiterbildungsprämie ist nicht zweckgebunden.

Weiterbildungsprämie für Umschulungen

Profitieren Sie jetzt von der Weiterbildungsprämie! Bis zu 2.500 Euro stellt der Staat für Umschüler zur Verfügung. Da die Weiterbildungsprämie als zusätzlicher Anreiz dient, kann über das ausgezahlte Geld frei verfügt werden. Es ist weder zweckgebunden noch wird es mit Sozialleistungen wie z.B. dem ALG2-Regelsatz verrechnet. Die Weiterbildungsprämie gehört Ihnen ganz alleine!

Prüfung bestanden

Bis zu 2.500 Euro Weiterbildungsprämie

Die Weiterbildungsprämie ist an die Prüfungen der Umschulung gebunden. Bei erfolgreich bestandener Zwischenprüfung wird Ihnen 1.000 Euro ausgezahlt, nach erfolgreicher Abschlussprüfung erhalten Sie zusätzliche 1.500 Euro. Die Auszahlung der Weiterbildungsprämie ist dabei an offizielle Prüfungen wie z.B. die der IHK gebunden. Der Gesetzgeber möchte auf diese Weise Anreize schaffen, mehr formal gering qualifizierte Arbeitnehmer fit für den Arbeitsmarkt von Morgen zu machen und dem Mangel an Fachkräften zu begegnen. Ziel ist die Förderung von Weiterbildung stärker zu fokussieren, als dies z.B. mit einem reinen Bildungsgutschein der Fall wäre.

Umschulung bei der GFN: Unser Angebot

Anspruch auf die Weiterbildungsprämie haben arbeitsuchende Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Weiterbildung mit anerkanntem Berufsabschluss. Aus dem GFN-Katalog profitieren alle Umschulungen mit IHK-Abschluss von der Weiterbildungsprämie, wie beispielsweise der Fachinformatiker Systemintegration, der Fachinformatiker Anwendungsentwicklung oder der IT-Systemkaufmann. Die Weiterbildungsprämie steht aber grundsätzlich auch Umschülern offen, die z.B. in Pflegeberufen, im Handel oder der Gastronomie lernen. Auch ist der Bonus nicht an ein bestimmtes Alter gebunden, grundsätzlich können davon also auch ältere Menschen profitieren, die sich für eine Umschulung entscheiden.

IHK-Umschulung bei der GFN – Ihre Vorteile:

Beste Jobchancen

Über 80 % unserer Teilnehmer gelingt nach der Umschulung der Schritt ins Erwerbsleben.

Praxisorientiert

Sie lernen, worauf es im betrieblichen Alltag ankommt. Übungen und Praktika vertiefen Ihr Wissen.

Professionelle Trainer

Unsere Trainer kommen aus der Praxis und sind fachlich wie didaktisch auf allerhöchstem Niveau.

Hohe Erfolgsquote

Fast alle unsere Teilnehmer bestehen die IHK-Prüfung, die meisten davon direkt beim ersten Mal.

Informationen anfordern

Weiterbildungsprämie beantragen – so geht’s

Beantragen müssen Sie Ihre Weiterbildungsprämie beim Jobvermittler oder Fallmanager der Arbeitsagentur bzw. des Jobcenters. Die Bewilligung ist in der Regel an die Bewilligung der Weiterbildung selbst geknüpft. Die Geldbeträge werden jeweils nach Vorlegen der erfolgreichen Zwischenprüfung sowie des Abschlusszeugnisses ausgezahlt. Umschulungen, die vor dem 01. August 2016 begonnen haben, sind von der Weiterbildungsprämie ausgeschlossen. Gültig ist das Gesetz, das diesen finanziellen Anreiz für Umschüler fördert, vorerst bis zum 31. Dezember 2020 – eine Verlängerung ist derzeit nicht geplant. Es empfiehlt sich also, dass Interessierte in diesem Zeitfenster die Weiterbildungsprämie beantragen.

Ihr persönliches Beratungsgespräch – unverbindlich und kostenfrei

Gerne informieren wir Sie bei der GFN persönlich über alle Fragen der Weiterbildungsförderung. Wir zeigen wir Ihnen, worauf Sie zu achten haben, wenn Sie die Weiterbildungsprämie beantragen wollen und dafür eine Umschulung bei der GFN in Betracht ziehen. Als eines der größten inhabergeführten Bildungsunternehmen in ganz Deutschland besitzen wir lange Erfahrung bei IHK-Umschulungen in IT-Berufen bzw. in Medien- und Kreativberufen. Unsere modern eingerichteten Trainingscenter sind bundesweit verteilt und verkehrstechnisch stets gut zu erreichen. Vereinbaren Sie bei Interesse einfach einen Termin in einem unserer GFN-Trainingscenter und kommen Sie vorbei – unverbindlich und kostenlos.

Informationen anfordern

FAQ: Weiterbildungsprämie

Im FAQ (Frequently Asked Questions) haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das Thema Weiterbildungsprämie übersichtlich für Sie zusammengestellt. Klicken Sie einfach auf einen der nachfolgenden Fragen, damit sich die jeweils passende Antwort ausklappt. Sollten Sie weitere Fragen haben, beispielsweise die speziell auf Ihre Situation bezogen sind, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir informieren Sie gerne.

Arbeitsuchende, die an einer abschlussbezogenen Umschulung teilnehmen. Gemeint sind anerkannte Lehrberufe wie z.B. Dachdecker, Frisör oder Fachinformatiker.

Die Weiterbildungsprämie beträgt maximal 2.500 Euro. Davon werden 1.000 Euro nach Bestehen der Zwischenprüfung ausgezahlt, weitere 1.500 Euro erhalten Umschüler nach erfolgreicher Abschlussprüfung. Es muss sich dabei um reguläre Prüfungen – wie z.B. die Kammerprüfungen der IHK – handeln.

Eingeführt wurde die Weiterbildungsprämie im August 2016 – alle Umschulungen, die ab diesem Zeitpunkt gestartet wurden, können potenziell davon profitieren. Da die Weiterbildungsprämie Teil einer Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung ist, ist die Förderung zeitlich begrenzt und läuft am 31. Dezember 2020 aus.

Der Betrag für die erfolgreichen Zwischen- und Abschlussprüfungen werden von der zuständigen Agentur für Arbeit bzw. dem zuständigen Jobcenter ausgezahlt. Voraussetzung ist das Vorliegen der entsprechenden Zeugnisse.

Die Weiterbildungsprämie dient als Anreiz, eine Umschulung zu beginnen, durchzuhalten und erfolgreich zu beenden. Die Förderung ist Teil eines Maßnahmenpakets, um dem wachsenden Fachkräftemangel abzumildern.

Ja. Sie haben bei der GFN die Wahl zwischen verschiedenen IHK-Umschulungen aus den Bereichen IT und Medien, bei denen Sie von der Weiterbildungsprämie profitieren.

Bildungsgutscheine u.Ä. haben weiterhin ihre Gültigkeit, die Weiterbildungsprämie wird zusätzlich ausgezahlt. Im Unterschied zu anderen Fördermaßnahmen der Arbeitsagentur oder des Jobcenters wird die Weiterbildungsprämie ihnen ganz persönlich ausgezahlt.

Nein. Sie können mit dem Geld machen, was Sie möchten. Das Geld ist nicht zweckgebunden und wird auch nicht mit dem Hartz IV-Regelbezug verrechnet.

Informationen anfordern

Unsere Lizenzen und Partner

Ihre Vorteile bei der GFN AG

Außendarstellung Trainingscenter
  • Moderne Trainingscenter
  • Zentral gelegen
  • Bundesweit vertreten
Teilnehmer
  • Optimale Erfolgsaussichten
  • Praxisorientierte IHK-Umschulungen
  • Aktuelle Schulungsmaterialien
Trainer
  • Kleine Gruppen
  • Interaktiver Präsenzunterricht
  • Praxiserfahrene Trainer

TRAININGSCENTER FINDEN

Das GFN-Trainingscenter in Ihrer Nähe


*) Bitte beachten Sie, dass die Standortschätzung ungenau sein kann.
Wählen Sie das gewünschte Trainingscenter aus und geben Sie Ihren Standort an.