Das neue Bürgergeld – Ab 2023 zahlt sich Weiterbildung richtig aus

Weiterbildung ist für alle wichtig und wird staatlich gefördert. Noch mehr Weiterbildungsförderung und bares Geld gibt’s im neuen Jahr, denn ab dem 1. Januar 2023 tritt das Bürgergeld-Gesetz in Kraft. Wie das neue Bürgergeld dich auf dem Weg in eine dauerhafte Beschäftigung unterstützt und warum sich eine Umschulung oder Weiterbildung ab 2023 richtig für dich auszahlt, erfährst du in diesem Artikel. 

Das ist neu: Weiterbildungsgeld & Bürgergeld-Bonus

Das Wichtigste zuerst: Ab 2023 – der genaue Zeitpunkt wird noch bekanntgegeben – wird es für die rund 5,4 Millionen Empfänger:innen des neuen Bürgergelds zwei weitere gute Gründe für eine Weiterbildung geben.

  1. das Weiterbildungsgeld in Höhe von zusätzlich 150 Euro im Monat
  2. den Bürgergeld-Bonus in Höhe von zusätzlich 75 Euro im Monat

Berufliche Weiterbildung wird also ab 2023 nochmal extra belohnt. Wenn du dich jetzt für eine Umschulung oder einen Lehrgang bei einem zertifizierten Bildungsträger wie GFN entscheidest, kannst du nur gewinnen.

Interessiert? Dann lies gerne weiter. Oder ruf uns an und stell uns deine Fragen rund um das Thema berufliche Weiterbildung. Wir informieren dich über deine Fördermöglichkeiten und Jobperspektiven.

Was ist das Bürgergeld?

Das bisherige Arbeitslosengeld II („Hartz IV“) und das Sozialgeld werden im neuen Jahr von einer Grundsicherung für arbeitsuchende Menschen – dem Bürgergeld – ersetzt. Mit dem Bürgergeld soll sichergestellt werden, dass auch Menschen ohne Job oder mit nur geringfügigem Einkommen ihren Lebensunterhalt bestreiten können und nicht unter das Existenzminimum rutschen.

Wer hat Anspruch auf das Bürgergeld?

Anspruch auf das Bürgergeld besteht laut Gesetz

Wenn du bereits Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld beziehst, hast du automatisch Anspruch auf das Bürgergeld. Du musst dafür dann keinen Antrag mehr stellen und erhältst ab Januar 2023 automatisch das Bürgergeld.

Für alle anderen gilt: Ohne Erstantrag, der den Anspruch prüft, kann kein Bürgergeld bezogen werden. Wenn du erwerbsfähig bist und deinen Lebensunterhalt nicht aus eigenem Einkommen und Leistungen wie bspw. dem Arbeitslosen- oder Wohngeld decken kannst, solltest du einen Antrag auf Bürgergeld stellen. Ansprechpartner für deine Fragen rund um das neue Bürgergeld sind die Jobcenter.

Was hat das Bürgergeld mit beruflicher Weiterbildung zu tun?

Das neue Bürgergeld 2023 stärkt die Weiterbildung. Arbeitsuchende und Menschen mit sehr geringem Einkommen sollen damit mehr als bisher auf ihrem Weg in eine dauerhafte Beschäftigung unterstützt werden. Wer arbeitet, soll auch davon leben können, und zwar frei von Existenz- und Zukunftsängsten. Im Vordergrund steht also die nachhaltige Integration in den Arbeitsmarkt.

Hier kommt die berufliche Weiterbildung ins Spiel. Denn viele Menschen, die schon länger ohne Job sind oder unsicheren Beschäftigungen nachgehen, haben keinen Berufsabschluss. Oder das, was sie gelernt haben, ist jetzt nicht mehr gefragt. Das Risiko, arbeitslos zu werden – und das möglicherweise  immer wieder und immer länger – ist für Menschen ohne Berufsabschluss gut viermal höher.

Das Bürgergeld soll nun Abhilfe schaffen – mit besseren Weiterbildungsmöglichkeiten und attraktiven finanziellen Zuzahlungen wie dem Weiterbildungsgeld oder dem Bürgergeld-Bonus. Das ist deine Chance, neue Fähigkeiten aufzubauen oder den Berufsabschluss nachzuholen und in einem bei Arbeitgebern gefragten Beruf neu durchzustarten. Fachkräftemangel herrscht insbesondere in der IT: Es fehlen 137.000 Fachkräfte, Tendenz steigend.

Weiterbildung ist also der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit. Darüber hinaus sicherst du dir mit neuen Kompetenzen gute Job- und Aufstiegschancen und ein höheres Gehalt.

Was ändert sich mit dem Bürgergeld im Bereich Weiterbildung?

Wenn du dich für eine Umschulung oder Weiterbildung entscheidest, wirst du dabei im Rahmen des Bürgergeldes besonders unterstützt. Konkret soll 2023 Folgendes umgesetzt werden:

Wieviel Geld bekomme ich 2023 für eine Umschulung, Weiterbildung oder ein Coaching?

Du möchtest gefragte Kompetenzen erwerben, deinen Berufsabschluss nachholen oder dich komplett neu orientieren, zum Beispiel in die Wachstumsbranche IT? Dann ist jetzt der beste Zeitpunkt dazu. Denn du sicherst dir damit nicht nur ganz konkrete Chancen auf einen zukunftssicheren Arbeitsplatz, du wirst darüber hinaus auch finanziell belohnt.

So zahlt sich Weiterbildung ab 2023 für dich aus:

Deine Weiterbildung 2023 – In einem sicheren Beruf ankommen

Du möchtest von den neuen Anreizen und Möglichkeiten für Weiterbildung profitieren? Gerne beraten wir dich umfassend und beantworten dir alle deine Fragen. Gemeinsam finden wir die Weiterbildung, die am besten zu dir passt – und dir einen dauerhaften Platz in der Arbeitswelt sichert.

Zum Beispiel eine Fachinformatiker-Umschulung oder eine Teilqualifizierung, die dir als Quereinsteiger:in die Türen zum Fachkräftearbeitsmarkt öffnet. Viele förderfähige Angebote warten auf dich. Mit speziellen Vorbereitungskursen, einem unterstützenden Coaching und unserer Jobgarantie begleiten wir dich sicher bis zum neuen Job.