Weiterbildung IT-Sicherheit & Datenschutz

Zunehmende Vernetzung, Schwachstellen in IT-Systemen, Cyberkriminalität – das Thema IT-Sicherheit ist in deutschen Unternehmen und Behörden aktueller denn je. Eng damit verbunden: der Datenschutz. Du möchtest Unternehmen dabei helfen, ihre Daten und Server vor unberechtigtem Zugriff zu schützen und folgenschwere Schäden abzuwenden? Dann steig ein und erwirb relevantes Praxiswissen im Bereich IT-Sicherheit und Datenschutz.

GFN Erfolgsgarantie¹

Zeitnahe, bundesweite Kursstarts

> 95 % Integrationsquote²

Erfahrene Trainer:innen

Zielgruppe:

Arbeitsuchende und förderfähige Beschäftigte

Dauer:

4 Wochen

Durchführungsform:

Vollzeit

Lernform:

Online-Weiterbildung

Kosten:

100% förderfähig

Standorte:

bundesweit

= Garantietermin

Du möchtest schnellstmöglich starten? So funktioniert’s:

Kursinhalt

In diesem Kurs mit dem Schwerpunkt IT-Security lernst du, Risiken für die IT-Sicherheit zu erkennen und Schadenspotenziale einzuschätzen. Dir wird Praxiswissen vermittelt, um ein professionelles IT-Sicherheitsmanagement in einer Organisation einrichten und die dazugehörigen Prozesse durchführen zu können. Auch DSGVO-Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich Datenschutz sind Lernziele dieser Weiterbildung.

Informationssicherheit

  • Unterscheidung von Datensicherheit und Datenschutz
  • Schutzziele der IT-Sicherheit
  • Risikolage für Unternehmen
  • Rechtliche Aspekte, Urheberrechte

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

  • Betroffenenrechte
  • Rechtmäßigkeit der Verarbeitung
  • Auftragsverarbeitung

BSI und Datengrundschutz

  • Risikomanagement
  • Gefährdungskatalog
  • Schutzbedarfsfeststellung
  • IT-Risikoanalyse

Angriffsvorbereitung

  • Hacker und Cracker, „Staatliche” Hacker, elektronische Kriegsführung
  • Angriffe auf Dienste und Protokolle
  • Sicherheitsprobleme durch Mitarbeiter
  • Viren und ihre Verbreitung

Technisch-organisatorische Maßnahmen: Kryptographie

  • Grundlagen, Verschlüsselungsziele
  • Symmetrische und asymmetrische Verschlüsselung
  • Kryptographische Protokolle und ihre Anwendungen
  • Kennwortsicherheit
  • Sichere E-Mail-Verfahren

Technisch-organisatorische Maßnahmen: VPN

  • Topologien von VPNs
  • VPN-Verfahren
  • Schlüsselaustauschmethoden/Protokolle

Technisch-organisatorische Maßnahmen: Firewalls

  • Paketfilter, Stateful Packet Inspection, Next Generation Firewall
  • Firewall Konzepte

IT-Sicherheit in der Industrie 4.0

  • Risikoanalyse, Netzsegmentierung, Nutzung sicherer Protokolle
  • Monitoring und Angriffserkennung

Sicherheit in der Cloud

  • Cloudcomputing
  • Sicherheitsmaßnahmen
  • Bereitstellungsmodelle

Voraussetzungen

  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute PC-Kenntnisse
  • erste IT-Kenntnisse im Hardware-, Netzwerk- und Serverbereich
  • Teilnahme an einem unverbindlichen Beratungsgespräch

Berufsaussichten

Die Nachfrage nach Profis in den Bereichen IT-Sicherheit und Datenschutz ist aktuell so groß wie nie. 206 Milliarden Euro Schaden pro Jahr entstehen deutschen Unternehmen laut Bitkom durch Datendiebstahl, Spionage und Sabotage. Über alle Branchen hinweg suchen die Betriebe daher nach Fachleuten, um ihre IT-Sicherheit zu steigern und mit geeigneten Abwehrstrategien gegen diese Bedrohungen anzugehen. Dabei geht  es nicht nur um die Sicherheit des jeweiligen Unternehmens, sondern auch um den Schutz persönlicher Daten von Kund:innen und Mitarbeitenden.

Angesichts der verschärften Bedrohungslage möchten sich die Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen verstärkt absichern und fahren ihre Investitionen im Bereich IT-Sicherheit und Datenschutz hoch. Gefragt sind Fachkräfte, die ein professionelles Sicherheitsmanagement etablieren und entsprechende Maßnahmen umsetzen können.

Eine Weiterbildung in IT-Sicherheit und Datenschutz macht dich zum/zur begehrten Bewerber:in auf IT-Stellen in Unternehmen und Behörden jeglicher Größenordnung. Mit den in diesem Kurs erworbenen Kompetenzen  kannst du in einem dynamischen und wachsenden Tätigkeitsfeld Fuß fassen, das laufend neue Herausforderungen und Karrierechancen bietet.

Zielgruppe

  • Arbeitsuchende IT-Administrator:innen und -Fachkräfte, die ihre Kenntnisse aktualisieren bzw. erweitern und dies mit einem Zertifikat dokumentieren möchten
  • IT-interessierte Arbeitsuchende mit entsprechendem Vorwissen, die ihre Zukunft im Bereich IT-Administration sehen
  • Quer- und Wiedereinsteigende, sich rehabilitierende Personen sowie Hochschulabgänger:innen mit oder ohne Abschluss, die sich mit einer gefragten Qualifizierung auf ihren beruflichen (Wieder-)Einstieg in die IT vorbereiten möchten

Abschluss

Trägerinterner Abschluss: GFN-Zertifikat

Beratung, die wirklich weiterhilft – überzeuge dich selbst.

Direkt anrufen

Mo-Fr 8-19 Uhr

06221 77 333 77

oder

Beratung buchen

Schnell & unverbindlich

Termin wählen

Deine Vorteile bei GFN

Für deinen Job machen wir uns stark.

Kostenfrei weiterbilden – unsere Berater ermitteln deine Möglichkeiten

Erfolgreich abschließen – die GFN-Erfolgsgarantie¹ für deine Zukunft

Traumjob sichern – dank 95% Integrationsquote²

Beratung, die wirklich weiterhilft – überzeuge dich selbst.

Direkt anrufen

Mo-Fr 8-19 Uhr

06221 77 333 77

Beratung buchen

Schnell & unverbindlich

Termin wählen

Top-bewertete Beratung:

Zu dieser Weiterbildung passen folgende Kurse

Mit nur einem Bildungsgutschein deiner Agentur für Arbeit sicherst du dir gleich mehrere Abschlüsse. Stell dir ganz nach Bedarf deine Wunsch-Weiterbildung zusammen – gerne beraten wir dich dabei.

Weitere Bildungsthemen

¹ Solltest du die Prüfung nicht bestehen, kannst du deine Weiterbildung (ausgenommen SAP®- Zertifizierung) so lange kostenfrei wiederholen, bis du erfolgreich abschließt – ohne weiteren Bildungsgutschein. Die Erfolgsgarantie gilt nur für den nächstmöglichen Kurs, der von GFN angeboten wird.
Nicht übernommen werden etwaige Prüfungsgebühren, System-/ Softwaregebühren oder individuelle Unterstützungsleistungen des Kostenträgers, z.B. ALG I/Bürgergeld.

² Mit uns sicherst du dir Jobchancen weit über dem Marktdurchschnitt: Über 95 Prozent unserer Absolvent:innen starten nach ihrer geförderten GFN-Weiterbildung in den Job.